Geschlechtsbestimmung

Die Geschlechtsbestimmung bei Boas ist nicht ganz so einfach wie bei anderen Tierarten. Viele andere Tierarten kann man rein äußerlich bestimmen. Das geht hier leider nicht. Es gibt zwar das ein oder andere Merkmal was darauf hindeuten kann welches Geschlecht das jeweilige Tier hat. Dies ist aber keinesfalls zu 100% sicher. Gerade bei Jungen Boas sind diese Merkmale schlecht bis garnicht zu erkennen, da sie noch nicht ausgesprägt genug sind. 

Bei Boas gibt es 3 Methoden um das Geschlecht der Tiere herauszufinden. Das wären Sondieren, Poppen und Knuspeln. Wir bevorzugen die Variante Knuspeln, da diese die sicherste Methode ist das Tier nicht zu verletzen.

Äußere Merkmale

Wie bereits genannt ist es bei Jungtieren sehr schwer zu differenzieren was für ein Geschlecht vorhanden ist aufgrund der noch nicht ausgesprägten Körperlichen Merkmale. Aber auch bei Adulten Tieren gibt es da keine 100%ige Sicherheit. Zuerst wären da mal die Aftersporne die normalerweise bei Männlichen Tiere ausgeprägter sein sollten als bei Weibchen. Dies ist aber nicht immer der Fall. So kann auch ein Weibchen große Aftersporne besitzen. 

Als zweites Merkmal wäre die Schwanzlänge zu nennen. Der Schwanz beginnt bei Boas ab der Kloake. Bei männlichen Tieren ist dieser länger und der Übergang Körper - Schwanz ist fließender als bei Weibchen. 

Drittes Merkmal wäre die Körpergröße. So sind Weibchen deutlich größer und massiger als männliche Artgenossen.

Nichts desto trotz ist das alles kein 100% sicheres Vorgehen um das Geschlecht zu bestimmen.

Sondieren

Sondieren ist bei Jungschlangen und adulten Schlangen anwendbar. Das Ergebnis gilt als sehr sicher. Beim Sondieren wird eine Sonde aus Metall in die Kloake der Schlange eingeführt, bis man auf einen Widerstand stößt. Anhand der Eindringtiefe der Sonde wird nun das Geschlecht bestimmt. Dazu wird sich die Tiefe gemerkt und mit dem Finger markiert. Dann wird die Sonde von außen an die Kloake Richtung Schwanzspitze gehalten. Danach werden die Bauchschuppen gezählt. Je nach Art der Boa liegt die Eindringtiefe bei Weibchen zwischen 2-5 Schuppen. Und bei Männchen ca 6-15 Schuppen. 

Diese Methode sollte jedoch nur von einem Tierarzt oder einem erfahrenem Züchter angewandt werden. Ansonsten besteht eine hohe Verletzungsgefahr für das Tier und kann im schlimmsten Fall zum Tod durch eventuell verursachte Verletzungen die sich entzünden führen. Oder aber auch zur Unfruchtbarkeit des Tieres.

Poppen

Diese Methode ist nur bei Jungtieren anwendbar. Beim Poppen wird versucht die Hemipenisse des vermeintlichen Männchens aus der Kloake rauszumassieren. Dazu wird vom Schwanzende her ein leichter Druck kurz vor der Kloake in Richtung Kloake ausgeübt. Treten nun tatsächlich Hemipenisse zum Vorschein, handelt es sich definitiv um ein Männchen. Wenn nach mehrmaligen versuchen keine Hemipenisse zum Vorschein treten ist es ein Weibchen. Aber OBACHT, es könnte sich auch um ein Männchen handeln was durch das Anspannen der Schwanzmuskulatur verhindert dass seine Hemipenisse zum Vorschein kommen. 

Und diese Methode ist ebenfalls nicht zu 100% sicher, zumindest auf den Bezug auf die Weiblichen Tiere. Anfänger sollten davon ebenfalls die Finger lassen, da es durch das Freilegen der Hemipenisse zu Verletzungen am Tier kommen kann.

Knuspeln

Die Methode ist nur bei Jungtieren anwendbar. Aber einer der schonendsten und ungefährlichsten. Wir finden diese Methode sehr zuverlässig und haben bis jetz noch nicht daneben gegriffen. Bei dieser Methode wird einfach versucht die Hemipenisse zu ertasten. Dazu macht man sich den Daumen und den Zeigefinger mit etwas Wasser oder Vaseline Gleitfähig und fährt dann mit dem Daumen und leichtem Druck von der Kloake Richtung Schwanzende. Merkt man dann beim Rüberfahren zwei kleine "Höcker" oder "Knubbel" handelt es sich um die beiden Hemipenisse des Männchen und das Tier ist bestimmt. Bei Weibchen wird man keine "Knubbel" spüren. 

Auch bei dieser Methode ist Vorsicht geboten, da wenn man zuviel Druck ausübt das Tier auch verletzen kann. Trotzdem ist es von den aufgeführten Methoden die schonendste um das Geschlecht einer Boa constrictor zu bestimmen.

Kommentar verfassen