All Pictures and Content are copyright by little-big-giants.com 2013-2018 / Impress
Fotoquelle: BioVet
All Pictures and Content are copyright by little-big-giants.com 2013-2018 / Impress
Fotoquelle: BioVet
Chemische Mittel Man kann Neuzugänge mit diversen frei Verkäuflichen Mitteln behandeln, um eventuell eingeschleppte Milben direkt abzutöten und die Vermehrung zu erhindern. Wir empfehlen dazu Cleankill®
Bezugsquelle der Tiere Es hört sich sehr verallgemeinert an, und bestimmt ist es nicht überall der Fall, aber die Mehrzahl der Zoofachgeschäfte ist einfach mit irgendwelchen Krankheiten oder Parasiten, darunter öfter auch Milben, befallen. Das liegt möglicherweise an der hohen Frequentierung, denn wo viele Menschen zusammenkommen, kommt eben auch viel zusammen. Selbiges gilt bei Börsen (Bild links). Es ist wie gesagt nicht immer der Züchter oder Vorbesitzer der Tiere Schuld, wenn man sich mit den Tieren Milben einschleppt. Es reicht ja wenn eine Person mit Vermilbten Bestand am selben Tisch ausstellt. Desweiteren sind gerettete" Tiere oder "Schnäppchen" immer mit Vorsicht zu behandeln. Man sieht den Tieren anfangs selten etwas an. Daher ist zu Beginn einfach immer vom schlimmsten auszugehen. Die tiere gelten quasi solange als "infiziert" bis es bewiesen ist dass sie es nicht sind. Allein schon um Milben sicher ausschliessen zu können ist von einer Quarantänezeit von MINDESTENS 3 Wochen  auszugehen.
Wie gehe ich bei einem Milbenbefall vor? Zu allererst müssen die Befallenen Tiere aus ihrem Terrarium genommen werden, denn die meisten Milben halten sich im Bodengrund, den Fugen und sonstiger Ausstattung auf. Das Tier sofort baden. Am besten eignet sich eine Faunabox die soweit mit warmen Wasser gefüllt ist, dass der Komplette Körper bedeckt ist. Wichtig ist dass die Tiere nicht ertrinken können. Also bitte aufpassen! Das Tier sollte ungefähr 20min "Baden". Es empfiehlt sich das Tier, oder die Tiere in Einzelquarantäne zu setzen. Am besten in eine adäquate Box oder ein Glasterrarium. Diese sind einfacher zu reinigen. Anschliessend geht man mit diversen Hilfsmitteln vor. Es ist von Nöten ALLES Milbenfrei zu bekommen. Es sind ausserdem immer mehrere Behandlungen notwendig, in einem Abstand von 3- 4 Tagen über ca 2 Wochen.
LBG
LBG